Urlaub in Bayern     

 
Ferienwohnungen
Bauernhofurlaub
Hotels / Pensionen
Camping
Jugendherbergen
Reiterferien
Wellness
Angeln
Sehenswürdigkeiten
Freizeitparks Bayern
Kletterpark
Sommerrodelbahnen
Erlebnisbäder
Innradweg
Rundflüge
Gleitschirmfliegen
Tandemflug
Mountaincart
Kloster Andechs
Berchtesgaden
Seen in Bayern
Orte
Volksfeste Oberbayern
Spielbanken
Zugspitze
Wetter
Bayerischer Dialekt
Karte Oberbayern
  Allgäu Altmühltal Bayerischer Wald Bodensee Chiemsee
  Franken Niederbayern Oberbayern Oberpfalz Schwarzwald
  Augsburg München Nürnberg Regensburg Würzburg

 

Erlebnisbad Bayern

Erlebnisbäder bieten nicht nur Action für Kids. Vielmehr sorgen ausgefeilte Wellnessbereiche, Thermen und Barbereiche für ein wetterneutrales Event für Singles, Paare und Familien gleichermaßen.
Nachstehend finden Sie eine Übersicht und weiterführende Informationen über die wichtigsten Erlebnisbäder, Thermen und Spaßbäder in Oberbayern.

Die Bäder sind nach Postleitzahl sortiert:

Vita Alpina Ruhpolding

Vita Alpina RuhpoldingDas Wellenhallenbad Vita Alpina vermittelt Ihnen ein Gefühl von Meeresbrandung. Die Wasserrutsche mit Ihrer Länge von 76 Metern tut das ihrige dazu, das Wellenbad als Erlebnisbad zu qualifizieren.
Für Nichtschwimmer gibt es ein entsprechendes Becken sowie einen Kinder-Wasserspielplatz.
Im Sommer steht auch das zugehörige Freibad nebst Sprungturm zur Verfügung.

An Wellnessangeboten bietet die Anlage ein Thermalbecken, eine Dampfgrotte, Saunalandschaft, Sanarium, Aromabad, Wärmebänke, ein Kneippbad sowie einen Heukachelofen.

Um Ihr leibliches Wohl brauchen Sie sich ebenfalls keine Sorgen zu machen; auch an ein Restaurant wurde gedacht.

Öffnungszeiten:
Das Erlebnisbad hat jeden Tag von 9.00 - 21.00, die Saunalandschaft von 11.00 - 22.00 geöffnet.

Vita Alpina
Brander Str. 1
83324 Ruhpolding
Tel. (08663) 41990
Homepage: www.vita-alpina.de

 

Rupertustherme Bad Reichenhall

Rupertustherme Bad ReichenhallAusgefallene Angebote in einem grandiosen Ambiente, eingebettet in die Alpenlandschaft, dominieren die Therme. So finden Sie dort ein Klang- und Farblichtbecken, einen Whirlpool sowie eine 850 qm große Saunalandschaft und eine Solegrotte. Dass ein Innen- sowie ein Außensolebecken vorhanden sind, braucht man eigentlich nicht zu erwähnen....
Solarien sowie ein Beauty- und Vitalcenter sorgen für zusätzliches Wohlbefinden.

Öffnungszeiten Therme Bad Reichenhall:
Thermenlandschaft: 9.00 bis 22.00 Uhr
SaunaLandschaft: 10.00 bis 22.00 Uhr
Familienbad: 9.00 bis 21.00 Uhr

RupertusTherme Spa & Fitness Resort
Friedrich-Ebert-Allee 21
83435 Bad Reichenhall
Tel.: +49 (0)1805/606-706
Homepage: www.rupertustherme.de

Watzmanntherme Berchtesgaden

Watzmanntherme BerchtesgadenDie Watzmanntherme verfügt über 900 qm Wasserlandschaft und ist für die Bedürfnisse von Familien, Schwimmern und Erholungssuchenden gleichermaßen ausgelegt.
Im Erlebnisbereich gibt es einen Strömungskanal, Unterwasserliegen sowie eine 80-Meter-Blackhole-Rutsche.
Für Kleinkinder gibt es einen separaten Bereich mit einem großzügigen Planschbecken und vielen Spielgeräten.
Schwimmer dürften sich auf vier 25 Meter lange Bahnen freuen.
Das attraktive Wellness- und Erlebnisbad garantiert Badespaß und Entspannung für die ganze Familie in einer traumhaft schönen Landschaft.
Passend zur Salzregion gibt es einen Solebereich mit Soleinnenbecken sowie ein Soleaußenbecken mit einer Wassertemperatur von 33 Grad. Wasserfall, Sprudelliegen sowie Bodenblubbern werden Sie hier verwöhnen. Im Soleinnenbereich finden Sie auch einen Soleheilstollen sowie ein Tepidarium.
In der großzügigen Saunalandschaft gibt es finnische Saunen, großzügige Saunakabinen aus Blockbohlen, darunter eine Kräutersauna und ein Aromarium.
Dampfbad, Solarien und Ruhebecken runden das Entspannungsangebot im Saunainnenbereich ab.
Im Saunagarten befindet sich eine Blockhaussauna und ein Kaltbecken. Die großen Liegeflächen sorgen im Sommer für nahtlose Bräune.
Nach dem Saunagang bietet die Bar Erfrischungen und leichte Snacks.

Mehrmals im Jahr finden die beliebten Saunathemenabende statt, wo der Saunagast mit besonderen kulinarischen Highlights und Spezialaufgüssen verwöhnt wird.
Das Massage- und Wellnessangebot reicht von klassischen Massagen über ayurvedische Anwendungen bis hin zu verschiedenen Wellnesstagen.

Watzmann  Therme
Bergwerkstraße  54
83471   Berchtesgaden
Tel.: +49 (0)8652 /  9464-0
Homepage: www.watzmanntherme.de

Alpamare Bad Tölz

Alpamare Bad TölzDas Alpamare ist seit 1970 der Klassiker unter den Erlebnisbädern in Südbayern. Auf 2100 qm in fünf Becken erleben Sie Badespaß pur. Besonderheiten sind das Salzwasserbecken und das Brandungshallenbad. Gigantisch ist auch die Rutschenanlage mit sieben Rutschen.
Das Thermalbad, die Sauna und das Dampfbad sind hingegen prädestiniert für den Erholungssuchenden.
Die Indoor-Surfanlage ist die erste Ihrer Art auf der Welt!

Alpamare
Ludwigstraße 14
83646 Bad-Tölz
Infotelefon: 0 80 41 / 50 99 99
Homepage: www.alpamare.de

Monte Mare Tegernsee

Monte Mare TegernseeDas 2008 eröffnete Monte Mare in Tegernsee ist eine Seesauna mit Strandbad. Besonderheit ist hier das Saunaschiff "Irmingard", ein ehemaliges Schulschiff, welches als Sauna umgebaut wurde. Daneben finden Sie hier vier Sauna- und Dampfbäder im Innenbereich sowie zwei Saunen im Außenbereich.
Auch ein Kalttauchbecken, Whirlpool, Wintergarten, Kaminlounge und ein Bistro mit Außenterrasse sind vorhanden. In den Sommermonaten können Sie auch das Strandbad des Monte Mare nutzen.
Zum Wellness- und Massageangebot rechnen Ayurveda-Massagen, Lomi Lomi-Massagen, Hot Stone-Massagen, Aroma-Wellness-Massagen, sowie Solarien und ein Ruheraum mit phantastischem Ausblick über den Tegernsee.

monte mare Seesauna Tegernsee
Hauptstraße 63
83684 Tegernsee
Homepage: www.monte-mare.de/de/tegernsee_q_a-2653.html

Monte Mare Schliersee

Monte Mare SchlierseeDas Monte Mare Schliersee ist eine Therme mit Saunawelt und Wellnessangebot.
Im Thermenbereich befindet sich ein 25-Meter Schwimmbecken mit Massage- und Sprudelliegen bei einer Temperatur von 30 Grad C sowie ein Sole-Außenbecken mit Sprudelgrotte ( 32 Grad C). Wie es sich für ein Erlebnisbad gehört, findet sich hier auch eine 50-Meter-Rutsche "Black Hole" mit Licht und Soundeffekten. Kleine Gäste dürfen sich auf den 34 Grad C warmen Kinderbereich mit Wasserspielgeräten freuen. Großzügige Liegeflächen, Whirlpool, Wärmeliegen, Solarien und ein Textil-Dampfbad runden das Angebot perfekt ab
In der Saunawelt erwarten Sie sechs verschiedene Saunen, Whirlpool mit 35 Grad C, Schwall- und Erlebnisduschen, Fußwärmbecken, Kalttauchbecken mit 12 Grad C, Außenbecken mit Sprudelgrotte und Massagebänken bei 32 Grad C, Ruheräume mit Wasserbetten, Saunagarten auf der Dachterrasse mit See- & Bergblick, Schlafraum, Kaminzimmer sowie Verweil- und Ruhezonen.
Das Wellnessangebot besteht aus ayurvedischen Massagen, klassichen Massagen, Wohlfühlmassagen sowie einem Hamam.

Natürlich ist auch ein Restaurant vorhanden.

monte mare
in der Vitalwelt
Perfallstraße 4
83727 Schliersee
Homepage: www.monte-mare.de/de/schliersee_q_a-2652.html

Therme Erding

Therme ErdingIn der altbayerischen Herzogstadt Erding sind rund um 1450 qm Wasserfläche, die mit Thermalwasser gefüllt sind, verschiedene Themenbereiche entstanden.
Die Therme Erding mit einer Innenfläche von 35.000 qm verfügt derzeit über den größten Sauna- und Wellnessbereich Europas.
Neu entstanden ist hier in der Therme Erding der Rutschenbereich mit 13 Rutschern, hierunter die längste Indoor-Rutsche Europas, Speedrutschen, Black Mamba, Reifenrutschen, Wild River, Familien-Breitrutsche und vielen andere Attraktionen.
Die Therme, die inzwischen als Inbegriff eines Erlebnisbad in Bayern steht, gliedert sich in Thermen- und Saunaparadies, VitalOase und Rutschenwelt.

THERME ERDING GmbH
Thermenallee 1
85435 Erding
Tel: +49 (0)81 22 / 22 70 - 0
Homepage: www.therme-erding.de

Die Donautherme Wonnemar Ingolstadt – Badevergnügen am Donaustrand

Die Donautherme Wonnemar liegt in Ingolstadt im Südosten der Altstadt am rechten Donauufer direkt neben den Grünanlagen des 20 ha großen Klenzeparks. Das Thermengelände umfasst eine Fläche von rund 14.000 m²; der gesamte Komplex wird unterteilt in die Bereiche Erlebnis- und Freizeitbad, Saunawelt, Fitness-Club, Gesundheitsbad, Wellness und Beach Club. Das Konzept der Donautherme Wonnemar berücksichtigt alle Altersgruppen vom Kleinkind bis zum Senior und ihre verschiedenen Interessen, weshalb neben dem Komplettangebot für die ganze Therme auch nur einzelne Badbereiche genutzt werden können. Die Donautherme ist in allen Abteilungen mit Aufzügen, separaten Toiletten, Duschen und Umkleideräumen sowie Transport- bzw. Hebehilfen behindertengerecht ausgestattet. Vor dem Thermenareal befinden sich 600 kostenlose Parkplätze und ausreichend Fahrradabstellplätze für Besucher, die über den Donau-Radweg anreisen. Fehlende Badeutensilien können die Gäste in der Boutique mit Bistro im Foyer ergänzen; für den Hunger zwischendurch oder danach stehen das Saunarestaurant La Felice, die Bar Club Tropicana und das Thermenrestaurant Costa Caribe mit Getränken und abwechslungsreichen Gerichten zur Verfügung.

Zum sportlichen Auftakt bietet die Donautherme ein Schwimmerbecken mit vier Bahnen und 25 m Länge; Entspannung garantiert das 450 m² große karibische Wellenbecken, in dem neben einem Lagunenbereich und einer malerischen Felsengrotte die Wellen jede halbe Stunde für Urlaubsfeeling sorgen. Der benachbarte Whirlpool mit heißem Wasser und zahlreichen Massagedüsen bringt zusätzliche Erholung, bevor es über einen Strömungskanal in den Schwimmbereich des Außenbeckens (400 m² Wasserfläche) geht. Für die kleinen Badegäste ist die Kinderwelt Wonniland genau der richtige Platz zum Spielen und Planschen im 32 °C warmen Wasser, sehr angenehm ist ebenfalls die beheizte Sitzfläche rund um das Babybecken. Zu den beliebten Attraktionen im Kinderbereich gehören Springbrunnen, Wasserkanone, Felsengrotte, Wasserfall und ein Piratenschiff. Das bunte Treiben in der Therme lässt sich gut von der Ruhezone auf der Galerie zwischen Sport- und Wellenbecken verfolgen, zusätzlich sorgen hier Solarien für eine gesunde Bräune. Einen besonderen Höhepunkt in der Donautherme stellt der Rutschenturm mit vier unterschiedlich langen Röhrenrutschen dar. Mutige Badegäste haben die Wahl zwischen 28 m Free Fall, Black Hole (113 m Länge) und Magic Eye (128 m Länge); das schnellste Rutschvergnügen bietet die Turborutsche mit Tunneleffekt und Geschwindigkeiten bis zu 55 km/h, gebremst wird erst im Flachwasserauslauf.

In dem Thermenbereich Gesundheitsbad herrscht eine ruhige, wohltuende Atmosphäre, die bereits innerhalb kurzer Zeit zur völligen Entspannung führt. Einen wesentlichen Beitrag dazu leisten eine schonende Infrarot-Wärmekabine, das römische Dampfbad und der Salzinhalationsraum, in dem die Badbesucher ionisierten Sauerstoff und äußerst fein zerstäubte Sole zur Stärkung der Abwehrkräfte inhalieren können. Das solehaltige Wasser in dem 36 °C warmen Thalasso-Becken unterstützt neben Sprudelliegen und Lichttherapie eine umfassende Regeneration, die im Ruheraum ihre Fortsetzung findet. Das Thermalaußenbecken ist ebenfalls mit Massagedüsen, Nackenduschen und Sprudelliegen ausgestattet, besonders im Winter hat der Aufenthalt im Becken bei einer Wassertemperatur von 34 °C seinen ganz speziellen Reiz. Für Wechselbäder zur Anregung des Kreislaufs stehen heiße Duschen und ein eiskaltes Tauchbecken zur Verfügung, während durch abgerundete Kieselsteine am Boden des Kneipp-Tretbeckens eine zusätzlich Fußmassage erfolgt.

Die Saunawelt der Donautherme besteht aus dem mediterran gestalteten Innenbereich und dem finnischen Saunadorf mit einem Naturteich im umgebenden Saunagarten. Die Finnische Sauna im Inneren wird zwischen den Aufgüssen auf 85-90 °C Lufttemperatur erhitzt; in der milderen Vitalsauna dagegen herrscht bei 30 % Luftfeuchtigkeit eine Raumtemperatur von 65-70 °C, Kräuteraromen und farbige Lichtspiele ermöglichen eine tiefe Entspannung. Noch schonender wirkt die Wärme in der Infrarotkabine oder auf den massiven, beheizten Sitzbänken des Steinbades. Bei dieser Saunaform wird Granitgestein auf rund 400 °C erhitzt und dann langsam in das kalte Wasser eines Kupferkessels getaucht; durch diesen mehrmaligen Vorgang steigen Temperatur und Luftfeuchtigkeit stufenweise an, sodass eine gezielte Körpererwärmung möglich ist. Für die Abkühlphase stehen Erlebnisduschen, ein Tauchbecken und die Kältegrotte mit verschiedenen Kältereizen zur Verfügung, Ruhe und Erholung finden Saunagäste im Warmbecken oder in der Liegezone des Atriums. Im idyllischen Keloholz-Saunadorf haben Besuchern die Auswahl zwischen einer heißen Erdsauna (105 °C), einer Aufguss-Sauna (95 °C) und einer milderen Vitalsauna (75 °C). Die notwendige Abkühlung nach dem Saunagang bringen Schwall- und Schlauchduschen sowie das zentral gelegene Kalttauchbecken. Im großzügigen Ruhehaus können Saunabesucher in der Kaminecke entspannen oder an der Bar Cocktails und knackige Salate genießen.

Eine gute Ergänzung zur Bade- und Saunawelt bildet der Bereich Wellness & Spa, der ein orientalisches Ambiente verströmt. Hier werden die Gäste mit den verschiedensten Massagen, Bädern, Packungen und kosmetischen Behandlungen verwöhnt; die Anwendungen reichen von der ganz klassischen Rückenmassage über Wellnessmassagen bis zur Hopfenölmassage als regionale Spezialität. Im türkischen Hamam erleben Besucher die orientalische Badekultur bei Heilerdebehandlungen im Dampfbad und Seifenschaummassagen auf beheizten Steinliegen. Der Fitness-Club bietet auf einer vollklimatisierten Gesamtfläche von 1.100 m² die neuesten Kraft- und Ausdauergeräte für ein effektives Training, zusätzlich gibt es eine Dehnungsstation, einen Spinningraum und ein vielseitiges Kursangebot. Nach einem Aufenthalt in der Donautherme Wonnemar lockt der integrierte Beach Club zahlreiche Nachtschwärmer an, die den Abend an der Bar ausklingen lassen oder einfach im weißen Sand liegen – Karibikfeeling am Donaustrand.

Donautherme Wonnemar
Südliche Ringstraße 63
85053 Ingolstadt
Telefon:0841 379110
www.wonnemar.de/ingolstadt/

Das Freizeitbad BADRIA – Wasserspaß in Wasserburg


Das Freizeit- und Erlebnisbad BADRIA liegt am südöstlichen Stadtrand von Wasserburg am Inn neben dem Würthbachsee, dessen Ablauf nördlich des Bades als rechter Nebenfluss in den Inn mündet. Das Bade- und Sportzentrum BADRIA befindet sich mitten in einem großen Freizeitgelände mit Stadion, Volksfestplatz, Inliner-Anlage, Fitnesscenter, Eisstockbahn und Veranstaltungshalle; für die Badbesucher stehen rund 400 kostenlose Parkplätze zur Verfügung. Der Badkomplex besteht aus den Bereichen Hallenbad, Saunapark und Freibad, wobei das integrierte Freibad lediglich in der Sommersaison geöffnet hat. Bis auf die Ruheräume im Obergeschoss der Saunawelt ist die gesamte Anlage barrierefrei für die Kategorien A (Gehbehinderung) und B (Rollstuhlfahrer) zugänglich, behindertengerechte Toiletten und Parkplätze sind ebenfalls vorhanden. Im Eingangsbereich des BADRIA finden die Besucher einen Shop für Badekleidung und Schwimmaccessoires sowie das SB-Restaurant „Badria by Enzo“ mit einem kleinen Biergarten. Für Selbstversorger wurde im Hallenbad ein gesonderter Imbissbereich (50 m²) mit Tischen und Stühlen eingerichtet; im Sommer stehen neben dem Freibadkiosk auch mehrere Grillplätze am Rand der Liegewiese zur Verfügung. Kinder bis 6 Jahre zahlen im BADRIA keinen Eintritt, für Geburtstagskinder zwischen 6 und 16 Jahren ist an diesem besonderen Tag das Badevergnügen ebenfalls kostenlos.

Das Herzstück des Hallenbades bildet das 29 °C warme Hallenbecken (312 m²) mit 0,9-1,8 m Tiefe; auf den 25 m langen Bahnen können Schwimmer ihr Training absolvieren, zusätzlich finden hier Schwimmkurse und Wassergymnastik statt. An den Warmbadetagen wird das Becken auf 31 °C (Donnerstag) bzw. 32 °C (Mittwoch) erwärmt; als Besonderheiten weist das Schwimmbecken Unterwasserlichtspiele und -musik sowie Massagedüsen auf. Ein Anziehungspunkt für jugendliche Gäste ist der „Gaudibrunnen“ mit drei kleinen Becken, Rutschen, Wandbrunnen, Wasserfällen und Ruhezone, bei einem Fehlgriff an der Boulderwand fallen die Kletterer nur in das 30 °C warme Wasser. Im separaten Kinderbecken (40 m², 33 °C) mit Babymulde können Kleinkinder im maximal 50 cm tiefen Wasser planschen und mit Wasserspieltieren spritzen; ein Wasserlauf mit einem kleinen Wasserfall und eine Wickelmöglichkeit ergänzen den Kinderbereich. Zu den ganzjährigen Attraktionen im BADRIA zählen die Reifenrutsche „Crazy River“ (69 m) und die Röhrenrutsche „Black Hole“ (106 m) mit Zeitmessung, Nebelschwaden, Sound- und Lichteffekten. Über einen Wassertunnel erreichen die Badbesucher das Heißwassersprudelbecken (73 m²) mit einer Tiefe von 1,35 m; das Becken ist besonders im Winter sehr beliebt zum Entspannen auf den Sprudelliegen oder vor den Wandmassagedüsen im 34 °C warmen Wasser. Weitere Angebote im Hallenbad zur Entspannung und Regeneration stellen Textildampfbad, Wärmekabine, Solarium und Ruhebereich (200 m²) dar; im rundum verglasten Wintergarten (35 m²) laden zusätzlich zwei Massagestühle zum Relaxen ein.

Der Saunapark im BADRIA ist im Innen- und Außenbereich sehr vielfältig ausgestattet. Den heißesten Platz mit 90 °C bildet die im Erdreich versenkte Stollensauna unter der urigen Finnischen Blockhaussauna (85 °C), in der stündlich Aufgüsse vom Alpenkräuteraroma bis zum Zitronenduft durchgeführt werden. Die gemütliche Stubensauna (75°C) enthält Holzliegen und einen Aufgussautomaten in Kachelofenoptik, während in der Sternenhimmelsauna der freie Blick zum Firmament den Alltag vergessen lässt. In der AquaViva-Sauna sorgen angenehme Hintergrundgeräusche wie Vogelzwitschern und Wassergeplätscher für zusätzliche Entspannung beim Schwitzen. Einen schonenden Einstieg in die Saunawelt bietet das Sanarium (60 °C) bei beruhigenden Lichteffekten, das noch mildere Dampfbad (40 °C) wirkt sich positiv auf Haut- und Atemwegserkrankungen aus. Einen ähnlichen Effekt erzielt das Solebad (45 °C), wobei die feuchte Luft mit feinsten Salzkristallen und vernebelter Sole angereichert wird. Im Rasulbad sorgt die Behandlung mit Heilerde für eine gute Durchblutung der Haut und für eine Straffung des Gewebes. Nach jedem Saunagang ist eine Abkühlung notwendig; im BADRIA stehen dafür Duschen, ein Tauchbecken, ein Eisbruchbrunnen und ein Schlauch für Kneippgüsse bereit, Erfrischung bringt ebenfalls ein Spaziergang durch den Saunagarten. Zum Entspannen können sich die Saunabesucher in die Ruhezone im Obergeschoss zurückziehen; hier finden sie Ruheliegen, ein Muschelsofa, Marmor-Wärme-Platten und die Lounge mit Imbissecke sowie Getränkeautomaten. Ein separater Massageraum, ein Solarium und ein Collagen-Gerät vervollständigen die Wellnessangebote im BADRIA-Saunapark.

Das angeschlossene Freibad wurde als reines Erlebnisbad konzipiert, weshalb ein Sportbecken mit Bahnen nicht vorhanden ist. Dafür entschädigt der beheizte „BADRIA-See“ (2.000 m²) mit geschwungenen Formen, Wasserpilz, Kneipp-Becken und zahlreichen Spielmöglichkeiten. Am „Seeufer“ befinden sich eine Kinderrutsche und eine 3,5 m breite Familienrutsche (9 m), ein Spielschiff, eine aufblasbare Riesenwippe, Wasserspielgeräte und eine Brücke zum Überqueren des Badesees. Auf kleine Badegäste wartet der Wasserspielgarten (380 m², 32 °C), der aus drei Becken mit Wassertiefen von 20-30 cm besteht; die einzelnen Planschbecken sind durch Wasserläufe verbunden. Auf der weitläufigen Liegewiese spenden große Bäume ausreichend Schatten zum Ausruhen; als Freizeiteinrichtungen stehen Kiosk, Grillplätze, Trampolinanlage, Sandspielplatz, Bachsause, Beachvolleyballplatz und Minigolfanlage zur Verfügung, nur eines gibt es nicht – eine Wasserburg.

Badria
Alkorstraße 14
83512 Wasserburg am Inn
Tel: 08071 8133
www.badria.de

Das Freizeitbad Plantsch in Schongau – viel mehr als ein Planschbecken

Das Familien- und Erlebnisbad Plantsch liegt südlich der Altstadt von Schongau neben dem Kunsteisstadion direkt am linken Lechufer. In unmittelbarer Nähe befindet sich ein Wohnmobil-Stellplatz, von dem aus sowohl das Bad als auch die Innenstadt schnell zu erreichen sind.  Schongau liegt im Süden von Bayern im Westen Oberbayerns.
Das Badgelände umfasst eine Gesamtfläche von 23.000 m², davon sind 1.312 m² Wasserflächen. Der im Dezember 2001 eröffnete Badkomplex besteht aus den Bereichen Hallenbad und Saunaland sowie einem zusätzlichen Freibad für die Sommermonate. Die Raumtemperatur im Bad beträgt konstant 32 °C, das Beckenwasser wird durch eine reizarme Kombination aus Chlor und Wasserstoffperoxid desinfiziert. Für Familien sind spezielle Kinderduschen und -toiletten vorhanden, während die älteren Badbesucher besonders die seniorengerechten Beckeneinstiege schätzen. Durch große Glasscheiben können Besucher im Foyer-Restaurant das bunte Treiben im Hallenbad beobachten und gleichzeitig ihr Essen genießen. Im Hallenbad steht den Badegästen eine Selbstbedienungstheke mit Getränken, kalten und warmen Speisen zur Verfügung, das Sauna-Fit-Stüberl stärkt die Saunagänger mit Mineraldrinks, Snacks und Salaten. Im Sommer wird an schönen Tagen die Pool-Bar im Freibad geöffnet.

Das größte Becken im Plantsch ist das 29 °C warme Sportbecken mit einer Fläche von 312,5 m². Die Startblöcke und eine Wassertiefe zwischen 2,0 m und 3,60 m bieten gute Trainingsbedingungen auf fünf Bahnen (Länge 25 m); ein Teilbereich des Beckens wird auch für die Sprunganlage mit 1-m-Sprungbrett und 3-m-Sprungturm genutzt. Das Nichtschwimmerbecken (Fläche 80 m²) ist 80-130 cm tief, bei einer Temperatur von 30-32 °C finden hier Schwimmkurse und Wassergymnastik statt. Der Nachwuchs ist im separaten Planschbecken (Fläche 26 m²) sehr gut aufgehoben, das 32-33 °C warme Wasser garantiert Badespaß mit der Spielschlange, den Wasserspeiern und der Walrutsche. Einen beliebten Treffpunkt im Plantsch stellt das ganzjährige Wellness-Außenbecken dar (Fläche 219 m², Tiefe 1,3 m). Die angenehme Wassertemperatur von 32-34 °C unterstützt den Massageeffekt von Nackenduschen, Bodensprudlern, Massagedüsen, Strömungskanal und Sprudelliegen; im Zentrum des Beckens befindet sich eine Krabbelinsel mit Wasser- und Lichtspielen. Eine Attraktion besonders für die Jugend bildet die 85-m-Reifenrutsche, die mit Lichteffekten, Startampel und Zeitmessung ausgestattet ist. Als zusätzliche Wellnessanwendungen stehen den Gästen der Badewelt ein Solarium und zwei Massagesessel zur Verfügung, während sich der Nachwuchs am Kicker oder in der Malecke beschäftigen kann.

Das Saunaland im Erlebnisbad Plantsch bietet den Besuchern im Innen- und im Außenbereich jeweils eine traditionelle Finnische Sauna mit Lufttemperaturen von 90-95 °C. Deutlich milder ist die Hitze im Tepidarium (55 °C); sanfte Hintergrundmusik und Farblichtspiele stimulieren den Biorhythmus und sorgen für eine wohltuende Entspannung. Lichtwechsel und leise Musik verwöhnen die Gäste ebenfalls im feucht-warmen Kristall-Felsen-Dampfstollen (45 °C), während in der Himalaya-Salzgrotte (40 °C) Sole-Inhalationen die Atemwege befreien und die hinterleuchteten Salzsteinwände eine fast mystische Atmosphäre erzeugen. Zur Abkühlung können Saunagäste die Erlebnisduschen, den Eisbrunnen, die Kneipp-Becken und die eiskalten Tauchbecken benutzen. Völlige Erholung bieten danach warme Steinliegen oder die Relax-Liegen im Ruheraum; sehr beruhigend wirkt auch ein Spaziergang durch den Saunagarten mit Fußerlebnispfad und Naturbadeteich. Im Massagestüberl des Saunalandes können sich die Besucher zum Abschluss bei Massagen und Anwendungen noch richtig verwöhnen lassen.

Das angeschlossene Freibad erweitert in der Sommersaison das Angebot im Hallenbad Plantsch durch drei Becken und zahlreiche Freizeitmöglichkeiten. Im 25 m langen Sportbecken (24-25 °C) sind zwei von sechs Bahnen für sportliche Schwimmer reserviert, während das 200 m² große Nichtschwimmerbecken (28 °C) mit einer Tiefe von 1,3 m die ersten Schwimmversuche ermöglicht; ein beliebter Zugang zum Becken ist die 22 m lange Breitwellenrutsche. Das flache Kinderbecken (28 °C) bietet auf einer Fläche von 68 m² ein spritziges Badevergnügen im Erlebnis-Dschungel, der Spritztiere, Wasserspeier, eine Bambushütte und eine Rutsche aufweist. Als Abwechslung zum Wasser können Besucher im Freibad die große Liegewiese und vielfältige Freizeitangebote nutzen. Zur Verfügung stehen Tischtennisplatten, Boccia-Bahn, Shuffleboard-Anlage, Beachvolleyballplatz, ein Court für Speed-Soccer, ein Kinderspielplatz mit Piratenschiff und als besonderes Erlebnis ein Matschplatz; beim Toben ihrer Sprösslinge im Matschbecken werden Eltern ein Geräusch ziemlich oft hören – Pla(n)tsch!

Plantsch Badespaß und Saunaland
Lechuferstraße 6
86956 Schongau
Telefon:08861 214444
www.plantsch.de

Hier finden Sie weitere  Erlebnisbäder in Bayern.

© Die Rechte für die Bilder liegen beim jeweilig genannten Betreiber.

Impressum          Ihr Eintrag hier